Bad Boll Nebenhaus, Badehaus und Waldkapelle

Bad Boll Nebenhaus mit Badehaus und Waldkapelle

Grösseres Bild :   Badhaus_Kapelle_1024

Detail Bad Boll Kapelle

Und die dritte  Bad Boll Postkarte –  14 x 9 cm –  eine seltene und sehr interessante Ansicht  .  Datum der Postkarte :  18.Juli.1938

Beschriftung “ Das Kurhaus Bad Boll der Ferienheime für Handel und Industrie. Deutsche Gesellschaft für Kaufmanns-Erholungsheime e. V.

Man sieht , dass unten ein Hauptweg verläuft wie heute,  aber oberhalb davon  ein extra Weg parallel dazu direkt auf die Kapelle führt !   Rechts vor der Kapelle sieht man ein Dach ,  das muß die  Heilquelle gewesen sein .  Dort sieht man heute nur noch ein Erdloch mit einem  PVC Rohr ,  aus dem das Wasser strömt .  Leider ist das Quellwasser heutzutage durch die Überdüngung zu stark belastet  und wohl nicht mehr zum Trinken geeignet .

Wir sind nach schöner Fahrt glücklich hier angekommen. Es ist einfach wunderschön dieses Stückchen Erde. Wir haben ein schönes Doppelzimmer, gutes und reichliches Essen – nur Sonnenschein.  Ein 30 mtr.  Schwimmbad liegt mitten im Walde – 3 min. von hier .

Herzliche Grüsse …

4 Antworten auf „Bad Boll Nebenhaus, Badehaus und Waldkapelle“

  1. “ …Ein 30 mtr. Schwimmbad liegt mitten im Walde – 3 min. von hier…“
    Guten Tag,
    ich habe in den letzten Monaten so ziemlich alles in Ihren Rubriken über das ehemalige Bad Boll gelesen, ich finde dass Sie einen großen Beitrag leisten damit dieser wunderschöne Ort nicht in Vergessenheit gerät…! Ich war zufällig nur einmal letzten Oktober dort und seitdem lässt mir das Thema keine Ruhe! Bei Wikipedia ist das Schwimmbad zwar abgebildet, jedoch ohne jeglichen Hinweis wo es ist. Wissen Sie es vielleicht? Wenn ja, wäre ich Ihnen dankbar wenn Sie mir die Stelle beschreiben können, im Früjahr werde ich dahingehen, vielleicht kann ich es dann selber sehen.
    Mit freundlichen Grüßen,
    Ioannis Raifoglou, Freiburg i. Br.

    1. Guten Tag Ioannis Raifoglou,
      das Schwimmbad gibt es leider nicht mehr, ich werde mal schauen ob ich in meinen Unterlagen noch was finden kann.

      Viele Grüße Dieter Moser

    2. Vielen Dank für den Tipp !
      Die Stelle kenne ich selbst noch nicht, ich kenne aber jemanden, den ich demnächst mal dazu fragen kann.
      Vielleicht später mehr 🙂

      Grüße Dieter Moser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

drei × drei =