Glockenguss in Wutach-Ewattingen

Alle Bilder (c) Armin Dietsche – Herzlichen Dank dafür !

2011-07-08-21-30
2011-07-08-21-30

2011-07-08-22-54

2011-07-09-19-23

2011-07-09-19-45
2011-07-09-19-50

2011-07-09-20-30

Alle Bilder (c)  Armin Dietsche

Leider war ich beim Glockenguß nicht selber dabei  –  das habe ich einfach verschlafen… Anlass demnächst einen Veranstaltungskalender hier zu starten .  Zum Glück gibt es nette Kollegen,  die dabei waren und mir dann auch noch ihre schönen Bilder zur Verfügung stellen –   Herzlichen Dank  an Armin Dietsche   !

Aus Armins und  Florians Berichten lief das wie folgt ab.   Zwei gusseiserne Glocken der Ewattinger St.Gallus Kirche waren von Amts wegen aus Sicherheitsgründen gesperrt.  Ersatz musste her.   Die Kosten von ca. 60’000€ für beide Glocken werden zum grossen Teil aus Spenden und von der Kirche selbst aufgebracht , ein Teil kommt auch von der Gemeinde Wutach.

Die kleinere der beiden Glocken mit 400kg  wurde vor Ort in Ewattingen vom Benediktiner Mönch Bruder Michael und seinen 3 Helfern gegossen.   Dazu wurde  am  Freitag den  8.Juli.2011  ab 14:00  eine 1,60m tiefe Grube ausgehoben,  worin  die Form aus Lehm und Pferdemist eingesetzt wurde – die Form war bereits im Kloster Maria Lach über 6 Wochen gebaut worden.

Der Schmelzofen für die Bronze wurde vor Ort gebaut ,  bedingt durch die  Höhenlage dauerte der Schmelzprozess etwas länger als geplant, aber  wie man auf den Bildern sieht wurde gegen 23:00  nachts in einer sehr feierlichen aber auch  spektakulären Aktion die Glocke gegossen .

Das  Entformen der Glocke am Samstag war nicht weniger spannend und richtig viel und harte  Arbeit .  Auf den Bildern sieht man auch schön wie die Form aufgebaut war.  Nach Aufmeisseln und Flexen war es vollbracht –  wie man sieht entstand eine wunderschöne Glocke.

Pfarrer Kopp,  Bürgermeister Mauch und der Stifter Dieter Meister durften die Glocke als erste mit einem Holzbalken anschlagen und sie soll sehr schön klingen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

acht − sieben =