Bonndorf im Januar 2012

Blick vom Lindenbuck über Bonndorf am 22.1.2012

In der zweiten Januarwoche war’s sehr kalt bis -10°C ,  dann  schwer Schnee schippen,  jetzt  nach +6°C  Sturm und Regen ist der Schnee wieder weg geschmolzen.

Beim großen Konstanzer Narrentreffen gestern hat der Bonndorfer Narrenrat  nicht am Umzug teilgenommen.  Der Stamme auf dem man normalerweise sitzend den Umzug absolviert und der vom Gastgeber gestellt wird hat wohl den Anforderungen unserer Narrenräte nicht genügt.  Woran es genau lag weiß man nicht, zu kurz oder zu lang, zu dick oder zu dünn,  auf jeden Fall hat er wohl dem Bonndorfer Standard für Narrenbäume nicht standgehalten. Warum wiederum  die Narrenräte dann nicht per pedes los gezogen sind, wie es alle anderen Umzugsteilnehmer auch gemacht haben,  liegt auch im Dunkeln.   Lange hab ich darüber nachgedacht, dann wurde  das ganze transparenter …  s’isch halt de‘ Narrenrat – Nomen est Omen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

17 − zwölf =