Schweres Unwetter in Bonndorf und Umgebung

Kachelmannwetter Bonndorf
Heute gegen 16:00 hat es sinnflutartig geregnet und gehagelt. Wir mussten in den Keller und das eingedrungene Wasser ausschöpfen, dabei dachten wir schon, dass es uns schlimm erwischt hätte.
Tatsächlich hatten wir noch relativ viel Glück, in Lenzkircherstrasse, Waldallee und Todtwiesen sind die Keller metertief unter Wasser gestanden. Insgesamt sind über 20 Feuerwehrfahrzeuge aus der ganzen Umgebung am Abpumpen beteiligt. An der Schattenmühle soll es ein Erdrutsch gegeben haben, die Straße ist gesperrt.

Total verrücktes Wetter haben wir in letzter Zeit. Tagelang Temperaturen an die 30°C, dann wieder Nebel und unter 9Grad. Heute wieder soviel Wasser, seit dem Tornado scheint irgendwie der Wurm drin zu sein.

Fußballweltmeister 2014 in Brasilien

Autocorso Bonndorf nach Frankreich-Spiel WM 2014
Hier ein Link zum neuen z’Bonndorf Video.
Brasilien Fußball-WM 2014 Viertelfinale Deutschland-Frankreich 1:0 ! Die Franzosen haben richtig gut gespielt, die Deutschen waren halt besser 🙂

Und nach dem Finale – Weltmeister !
Autocorso Bonndorf nach dem WM Finale 2014 – kurz nach Mitternacht !
1954 – 1974 – 1990 – 2014 Brasilien – sogar in Bonndorf im Schwarzwald waren die sonst sehr ruhigen Schwarzwälder nicht mehr zu halten, nachdem die Deutsche Fußballelf erst Brasilien mit 7:1 und dann Argentinien mit 1:0 besiegt hat * * * *

Bienenalarm !

Wie kriegt man einen ungebetenen Bienenschwarm wieder los ?
Diese Woche gab es mal Gewitterstimmung,  da werden die Bienen aggressiv oder fangen ein bisschen an zu spinnen oder  beides.  Vor allem die plötzliche Wärme nach dem langen Regen und der Kälte bringt sie zum Ausschwärmen. Ein Bienenschwarm hat es in unseren Gartenzaun verschlagen, der mit wildem Wein bewachsen ist.   Wie im Film hing die riesige Traube voller Bienen völlig eingesponnen in Gartenzaun und dem wildem Wein.  Da die beste Ehefrau von allen eine Wespen und Bienenallergie hat musste schnell eine Lösung gefunden werden.
Ganz in der Nähe in der Spiegelstraße gibt es einen netten Nachbarn,  der auch Imker ist Herr M.  ( Uhrmachermeister ).
Ohne Schutzanzug und mit ganz viel Ruhe hat er den Schwarm zuerst freigelegt.  Zur Beruhigung der Bienen sprühte er reines Wasser auf den Schwarm.  Dann nahm er den Deckel von seiner Holzkiste und versuchte mit einem kräftigen Ruck die meisten Bienen in die Kisten zu schlagen,  etwa drei Viertel waren dann drin, zum Glück wie sich herausgestellt hat auch gleich die Königin.  Mit einer großen Gänsefeder holte er vorsichtig den restlichen Teil des Schwarmes Richtung Kiste,  dann mit der Zeit und wie von Zauberhand setzte ein großer Pilgerzug ein und die Bienen wanderten Richtung Einflugöffnung und in die Kiste.  Ab und zu wurde gesprüht und mit der Zeit waren fast alle Bienen in der Kiste.
Während der ganzen Zeit gab es einen Riesenschwarm von Bienen um das ganze Schauspiel,  aber keine davon hatte gestochen. Die Bienen kommen zunächst 2 Tage in den Keller zur Eingewöhnung, dann dürfen sie wieder Honig sammeln gehen und mit etwas Glück bleiben sie dann beim Imker.  Eigentlich dachte ich es würde etwas kosten, aber zu unserer  Überraschung gab es sogar ein Glas mit leckerem Honig. Vielen Dank !

Tag der offenen Tür – Autohaus Moser





In der Nacht zum Sonntag hat es noch abwechselnd geschneit und sinnflutartig geregnet, aber zum Glück war es dann zum Tag der offenen Tür  wieder trocken.
Das Autohaus Moser wurde um jeweils 300 Quadratmeter auf zwei Stockwerken erweitert,  aus diesem Anlaß gab es dieses Fest.  Im Kellergeschoß gibt es ein Lager mit  großem „Reifenhotel“ ,  wo die Kunden ihre Autoreifen sachgerecht reinigen und lagern lassen können. Im Erdgeschoß gibt es neue Arbeitsplätze mit zusätzlichen Hebebühnen.
Inzwischen arbeiten dort 17 Kollegen und  3  KFZ-Meister Generationen miteinander.  Auf dem letzten Bild sieht man  die Seniors   Horst und Gertrud,    die  Chefs Joachim und Gaby, die  Kinder  Manuel und Nicole Moser und Gabi Pfendler ( Markus war gerade für den ADAC am Abschleppen).
Nächstes Jahr wird das Autohaus 50 Jahre alt –  man darf gespannt sein.

Glockenguss in Wutach-Ewattingen

Alle Bilder (c) Armin Dietsche – Herzlichen Dank dafür !

2011-07-08-21-30
2011-07-08-21-30

2011-07-08-22-54

2011-07-09-19-23

2011-07-09-19-45
2011-07-09-19-50

2011-07-09-20-30

Alle Bilder (c)  Armin Dietsche

Leider war ich beim Glockenguß nicht selber dabei  –  das habe ich einfach verschlafen… Anlass demnächst einen Veranstaltungskalender hier zu starten .  Zum Glück gibt es nette Kollegen,  die dabei waren und mir dann auch noch ihre schönen Bilder zur Verfügung stellen –   Herzlichen Dank  an Armin Dietsche   !

Aus Armins und  Florians Berichten lief das wie folgt ab.   Zwei gusseiserne Glocken der Ewattinger St.Gallus Kirche waren von Amts wegen aus Sicherheitsgründen gesperrt.  Ersatz musste her.   Die Kosten von ca. 60’000€ für beide Glocken werden zum grossen Teil aus Spenden und von der Kirche selbst aufgebracht , ein Teil kommt auch von der Gemeinde Wutach.

Die kleinere der beiden Glocken mit 400kg  wurde vor Ort in Ewattingen vom Benediktiner Mönch Bruder Michael und seinen 3 Helfern gegossen.   Dazu wurde  am  Freitag den  8.Juli.2011  ab 14:00  eine 1,60m tiefe Grube ausgehoben,  worin  die Form aus Lehm und Pferdemist eingesetzt wurde – die Form war bereits im Kloster Maria Lach über 6 Wochen gebaut worden.

Der Schmelzofen für die Bronze wurde vor Ort gebaut ,  bedingt durch die  Höhenlage dauerte der Schmelzprozess etwas länger als geplant, aber  wie man auf den Bildern sieht wurde gegen 23:00  nachts in einer sehr feierlichen aber auch  spektakulären Aktion die Glocke gegossen .

Das  Entformen der Glocke am Samstag war nicht weniger spannend und richtig viel und harte  Arbeit .  Auf den Bildern sieht man auch schön wie die Form aufgebaut war.  Nach Aufmeisseln und Flexen war es vollbracht –  wie man sieht entstand eine wunderschöne Glocke.

Pfarrer Kopp,  Bürgermeister Mauch und der Stifter Dieter Meister durften die Glocke als erste mit einem Holzbalken anschlagen und sie soll sehr schön klingen …