Fasnet 2018

Während es vor der Fasnet 2018  recht warm war, wurde es pünktlich zur Fasnet richtig kalt und es gab nochmal ordentlich Schnee.  Während der Umzüge und dem Fasnetspiel hat es immer mal wieder geschneit.

ObeAbe Fasnet-Videos auf YouTube : 

Pflumeschlucker-Fasnetmendig-Spiel-2018
Bonndorfer-Guggenmusik-Fasnetmendig-2018-Teil1
Bonndorfer-Guggenmusik-Fasnetmendig-2018-Teil2
Bonndorfer-Guggenmusik-Fasnetmendig-2018-Teil3

ObeAbe Fasnet-Fotos 2018: 

Trotz den widrigen Wetterverhältnissen war es wieder richtig schön an der Bonndorfer Fasnet.   Der Hemdglunker war richtig toll, der hat uns allen gut gefallen.  Am Samstag soll der Ball der Guggenmusik im  DeLisi auch klasse gewesen sein.   Kinderumzug am Sonntag und Spiel und Umzug war auch schön , wie man auf diesen Bildern sieht –  nur etwas weniger Gruppen als sonst waren dabei.

Richtig schön laut  😉   war auch das Schirmzelt neben dem Rathaus in unserer Nähe – Disco den ganzen   Mendig-Abend  –  egal –  schee wars !!

 

 

Fasnetmendig 2013

Die Bonndorfer Guggenmusik als Anheizer
Die Landfrauen - tolle Kostüme.
Ganz schön viele Schaulustige beim Bühnenspiel
Trollschlag - klasse
Wie heißt diese schöne Gruppe ?
Die Höllendämonen eine neue Gruppe in Bonndorf - schön gruselig
Räuber, Schnecken und Störche - diesmal alles vermischt ..

Trotz Narrentreffen war der Fasnetmendig doch noch richtig schön.  Vielleicht ein paar Gruppen weniger als sonst – schließlich war gleichzeitig in Stühlingen ein Riesenumzug – aber auch eine neue Gruppe aus Gündelwangen hat sich auf die Bühne gewagt.

Wie man auf den Bilder vom Umzug sieht gibt es auch ein paar neue Masken,   auch die neuen Bonndorfer Höllendämonen, ganz schön gruselig sind die – vielleicht ein ganz guter Kontrast zu den schönen Pflumenschlucker.

Fasnetmendig –  zwei meiner neuen Videos von der Bonndorfer Guggenmusik 2013:

Bonndorfer Guggenmusik 2013

Bonndorfer Guggenmusik 2013 Aufmarsch

Fasnetsundig 2013

Die Pflumeschlucker - wie immer die schönsten !
Auch die Kleinsten dürfen am Kinderumzug dabei sein.
Eine Gruppe aus Frankreich.
Blümchen und Bienchen - eine schöne Gruppe.
Schnee in Bonndorf - Blick übers Mittleshardt zur Stadtmitte..

Die Fasnet 2013 hat für uns am Schmutzige Dunschtig um 6:20 angefangen,  da kam die Guggenmusik zum ersten Mal an unserem Haus vorbei – bis sie bei Podeswas oben und Hanys unten warens insgesamt dreimal 🙂   Beim Umzug am Mittag mußten wir leider noch arbeiten,  aber beim Hemdglunker waren wir dabei.  Mir kommt es vor,  als ob jedes Jahr weniger Leute an den Hemdglunker gehen, trotzdem war es wieder sehr lustig.  Die ganz Jungen waren zum Großteil im  Humpen,  die Alten wohl in der Germania,  dort konnte man früh morgens um halb zwei vor lauter Gedränge immer noch kaum tanzen. Wir waren diesmal die meiste Zeit im Braukessel,  auch Gedränge, aber so dass man gerade noch einen Stehplatz bekommen hat – lustig war es auf jeden Fall.

Die letzte Woche war es saukalt, aber wie so oft rechtzeitig zum Kinderumzug am Fasnetsundig wurde der Himmel blau und die Sonne schien, wie man auf den Bildern oben sieht.

Narrentreffen Bonndorf 2013 – Sonntag

Die ganze Woche vor dem Narrentreffen in Bonndorf hatten wir es eiskalt, um die  -7°C ,  dann wurde es plötzlich wärmer und  Samstagnacht kam der Eisregen und es gab zentimeterdicke Eisschichten.  Wir haben uns gefragt ob das Narrentreffen überhaupt stattfinden würde – aber es fand statt !   Die Narren ließen sich nicht zurückhalten,  alle 43 angekündigten Gruppen waren da,  die großen Zünfte sogar mit mehreren Untergruppen.

Wie ich im nachhinein gehört hatte waren es trotz Eisregen wohl um die 4000 Narren und 6000 Zuschauer,  der wunderschöne Umzug dauerte über 3 Stunden. Unten sieht man einen kleinen Auszug aus meinen über 300 Fotos.  Die sind aus Platzgründen verkleinert,  wer die  Fotos nachmachen will kann gerne die Original von mir bekommen, Anfrage genügt : Info@ObeAbe.de

Leider waren es durch das extreme Wetter etwas weniger Zuschauer als man erhofft hatte und viele Vereine kamen wohl nicht auf ihre Kosten,  mehrere Bekannte aus dem Umland erzählten, dass sie teilweise gar nicht aus der Garage konnten und daheim bleiben mussten.  Ein Bus aus Schwenningen hatte auf der Herfahrt einen Unfall – zum Glück ohne Verletzte .  Ein Wunder, dass trotzdem noch soviel Zuschauer gekommen sind.

Alles in allem war es ein tolles Narrentreffen in Bonndorf und die Mühe der vielen Helfer,  die teilweise schon 2 Jahre an den Vorbereitungen gearbeitet haben, hat sich gelohnt.

Alle Details und viele Bilder gibt es  hier zu lesen :  Narrentreffen-Bonndorf

Hier ein paar meiner Fotos – einfach draufklicken – danach dann für die volle Größe unten rechts auf Vollbildmodus :

Fasnet Sundig 2012

Die Eiphones
Die Eskimos
Wie heissen jetzt diese Männle im Ganzkörperanzug wieder ?
Die Legomännle .

Genau zum Beginn des Kinderumzuges am Fasnetsundig 14:11 gab es blauen Himmel und strahlenden Sonnenschein, um 0°C rum war es trotz Wind sehr  schön.

Traditionell ist es das Fest der Familiengruppen. Hier nur ein paar wenige Fotos vom Umzug.  Wie man sieht sind die Bonndorfer Kinder schon von klein auf  richtige Fasnetnarren.

Und  noch ein Video von den Pflumeschlucker und der Narrenmusik,  wer mag kann damit schon mal das Gumpen üben:

Bonndorf im Januar 2012

Blick vom Lindenbuck über Bonndorf am 22.1.2012

In der zweiten Januarwoche war’s sehr kalt bis -10°C ,  dann  schwer Schnee schippen,  jetzt  nach +6°C  Sturm und Regen ist der Schnee wieder weg geschmolzen.

Beim großen Konstanzer Narrentreffen gestern hat der Bonndorfer Narrenrat  nicht am Umzug teilgenommen.  Der Stamme auf dem man normalerweise sitzend den Umzug absolviert und der vom Gastgeber gestellt wird hat wohl den Anforderungen unserer Narrenräte nicht genügt.  Woran es genau lag weiß man nicht, zu kurz oder zu lang, zu dick oder zu dünn,  auf jeden Fall hat er wohl dem Bonndorfer Standard für Narrenbäume nicht standgehalten. Warum wiederum  die Narrenräte dann nicht per pedes los gezogen sind, wie es alle anderen Umzugsteilnehmer auch gemacht haben,  liegt auch im Dunkeln.   Lange hab ich darüber nachgedacht, dann wurde  das ganze transparenter …  s’isch halt de‘ Narrenrat – Nomen est Omen 😉

Fasnet Mendig 2011 – Umzug

Zu den Einzelbildern

Das Bühnenspiel und der Umzug  waren wie das Wetter einfach super ,  das Motto hieß  „Träumereien“  .

Anka und ich haben noch viel mehr Bilder gemacht,  leider ist das Flickr-Konto für diesen Monat schon voll, deshalb  hier erstmal nur die  Bilder vom Umzug .

Wenn man sich bei  flickr  anmeldet kann man die Bilder in voller Grösse runterladen ,  sonst  max. 1024 – falls man eines entwickeln lassen möchte.

Nach dem Umzug ging es in die Stadthalle und die Gaststätten ,  noch die ganze Nacht konnte man die Gruppen fröhlich durch Bonndorf ziehen hören .

Bonndorfer Fasnet Sundig 2011

Einzelne Bilder Fasnetsundig 2011

Heute gab es bei strahlend blauem Himmel einen schönen Kinderumzug zu sehen .   Die Fotos haben mir diesmal  so gefallen,  dass ich sie hier zum ersten Mal komplett als Diashow auf Flickr geladen habe .

Schon seit der Fasneteröffnung am Schmutzige Dunschtig  haben wir schönes Wetter ,  aber  kalter Ostwind und über  Nacht sind die Autoscheiben auch immer gefroren.

Als unsere Kinder noch klein waren haben wir am Fasnetsundig auch  jeden Kinderumzug mitgemacht .   Nach dem Umzug gab es Wurst und Wecken im Kranz ,  gegen Abend hat man die Kinder dann bei Oma und Opa  abgegeben und ist mit der Gruppe dann durch alle  Gastwirtschaften gezogen und hat dort jeweils seine Vorführung gemacht , wofür es dann meistens ein  0,1l Glas  Wein oder ähnliches gegeben hat .   Mit der Zeit ging das Tanzen dann viel besser 🙂    Noch ein paar Jahre davor war Sonntagabend  der Preismaskenball des TUS in der Stadthalle das Highlight – da kriege ich ab und zu schon noch ein bißchen Wehmut – das war immer sooo schön ..   ja früher …  da  war die Stadhalle zum Hemdglunker voll ,  oder später dann Hemdglunker im Schwarzwaldhotel .. klasse .. oder dort am Samstagabend dann der legendäre Hausball … c’est la vie  – alles ändert sich.

PS:

Der schmutzige Dunschtig war toll ,  den Umzug hab ich zwar verpasst aber nachher war es in der Germania umso lustiger .   Es gibt prinzipiell 2 Methoden ,  entweder man zieht von  Wirtschaft zu Wirtschaft oder man bleibt in einer und wartet bis alle anderen  vorbei kommen 😉   Für alle die  nicht wissen was Hemdglunker ist  hier ein paar schöne Fotos von der Badischen Zeitung : Hemdglunkerumzug

Bonndorfer Fasnet 2011

Zur Bonndorfer Fasnet gehört unbedingt  auch der  „Narrenspiegel“  , offiziell ist das  die  „Unabhängige Fasnachtszeitung der Bonndorfer Pflumeschlucker e.V. “

Dieser wird am Samstag vor dem „Schmutzige Dunschdig“  von den Pflumeschlucker in der ganzen Stadt verkauft .

Darin sind erstmal jede Menge lustige Begebenheiten aus dem Bonndorfer Leben nachzulesen .  Wichtig ist natürlich auch der genaue Narrenfahrplan für die kommende Fasnet :

Schmutzige Dunschtig :

  • Früh morgens Wecken durch die Guggenmusik Bonndorf  🙂
  • 9:00  Schülerbefreiung mit  Narren- und Guggenmusik
  • 14:11 Grosser Narrensprung durch die Stadt ,  Start Bonndorfer Hof
  • 19:11 Hemdglunkerumzug , Weisses Nachthemd und weisse Mütze ist Pflicht  ! Treffpunkt Donaueschinger Strasse
  • Hemdglunkerball in allen Lokalen der Vorstadt

Fasnet Fridig :

  • 14:00  Kindergarten und Altenfasnet

Fasnet Samschdig:

  • Fasnet Wagenbauertag
  • Abends ziehen die Frauen des Narrenrates durch die Gasthäuser
  • 20:11 Kappenabend der  Guggemusik im Foyer der Stadthalle

Fasnet Sundig:

  • 13:00 Abfahrt zu den Umzügen nach Gündelwangen und Holzschlag
  • 14:11  Großer Familien- und Kinderumzug Bonndorf, Start Brunnenstrasse
  • Anschliessend Ausgabe von Wurst und Wecken am Rathaus
  • Abends großes Narrentreiben in allen Lokalen der Stadt

Fasnet Mendig:

  • 14:00 Bühnenspiel „Träumereien“ auf dem Latschariplatz beim Rathaus
  • 15:00  Großer Fasnet-Mendigs-Umzug durch Bonndorf
  • 15:30-21:00  Die Stadhalle wird bewirtet ,  Musikkappellen und Guggemusiken
  • 19:11  Schlucker Ball in den Lokalen der Innenstadt

Fasnet-Zieschdig:

  • 13:00 Abfahrt zu den Umzügen nach Ewattingen und Dillendorf
  • 14:11 Treffpunkt Schnitzerbuckel,  Narrenversaufsagen mit Wurst und Wecken
  • 17:30  der Narrenrat zieht als Schulklasse durch die Bonndorfer Lokale
  • 24:00  Die Fasnet wird auf dem Latschariplatz feierlich verbrannt und mit lautem Heulen  beendet 🙁

Pflumeschlucker Narremarsch

Ein Fundstück von YouTube  ,  der Pflumeschluckermarsch mit Untertitel zum mitsingen … und  hier alle drei Strophen – zum Üben bis Fasnet  😉

Bonndorfer Plumeschluckermarsch

Wo wemmer  d’Fasnet fiere,

so denkt ä mancher gwiss,

er kunnt uf d‘ Gedanke, dass des in Bonndorf isch.

Bi dene Pflumeschlucker, do isch mi Seel‘ was los,

do kasch di‘  amüsiere für zwei Futzgerl tadellos.

Pflume hie und Pflume her,

ein jeder trägt was bei, zur Pflumeschluckerei

Pflume hi und Pflume her,

ein jeder trägt was bei,  zur Schluckerei !


Die Pflumeschluckernarre des isch ä Volk für sich,

die miend halt Fasnet mache wenn’s grad zum Hüle isch.

Und möchtest Du mal gern die Welt von vorne sehn,

so due di nit lang b’sinne ,  kumm nuff uff Bonndorfs Höh‘.

Pflume hie und Pflume her,

ein jeder trägt was bei, zur Pflumeschluckerei

Pflume hi und Pflume her,

ein jeder trägt was bei,  zur Schluckerei !


Und hät’s dir denn au gfalle bi de Pflumeschluckerei,

so sags dem Sepp,  ‚em Karle ,  min’dwege au dem Veit.

Zum Schluße wemmer singe ein Hoch der Narretei,

auf das sie weiterblühe die Pflumeschluckerei

Pflume hie und Pflume her,

ein jeder trägt was bei, zur Pflumeschluckerei

Pflume hi und Pflume her,

ein jeder trägt was bei, zur Schluckerei !