Pflumeschlucker

Bonndorfer Pflumeschlucker

Wenn ein normaler Bonndorfer den Narremarsch hört wird er ganz unruhig .  Er muß auf die Straße ,  entweder zum Gumpen als Pflumenschlucker, zum Musik machen  oder zum Zugucken .  Die meisten Pflumenschlucker sieht man am Schmutzigen Dunschtig  da geht die Bonndorfer Fasnet offiziell los .  Um 14:11 startet der erste Fansnet Umzug am Alten Bahnhof  beim Bonndorfer Hof  .   Der Elferrat sitzt auf  dem Narrenbaum und zieht  mit Stadtmusik , dem jungen Narrensamen und mit mehreren Hundert Pflumeschlucker Hansili  zum Rathaus um die Regierung zu übernehmen :

Ab dieser hohen Stunde hat,  in unserer Pflumeschluckerstadt, das hohe Narrenrecht begonnen,  mir hän die  Herrschaft übernommen !

Jed‘ Obrikeit, wo sie auch sei, mit ihr die hohe Polizei, ist hiermit ihres Amts entsetzt. Wir Pflumeschlucker herrschen jetzt.

Auf mach das Tor – hee Bürgermeiste, lass ein der Fasnet Narrengeister. Schlüsselgewalt fordert der Narr,  wie’s Brauch an Fasnet alli Jahr .

Dann sagt der Bürgermeister :

Ich beuge mich der Narrenschar und bring euch meine Würde dar., dazu die Schlüssel dieser Stadt.  Ab heut regiert der Narrenrat .

Der  Schmutzige Dunschtig ist wirklich toll ,  manchmal sind es soviel Hansili ,   dass  man vom Rathaus aus nur noch  ein Meer von blauen Regenschirm‘  sieht und  kein Ende zu sehen ist .   Wenn dann alle Pflumenschlucker im Takt zum Narrenmarsch gumpen  ist das ein einmaliges Erlebnis  …

Fortsetzung folgt.

Es geht zwar noch 4  Wochen bis zur Fasnet ,  aber es gibt viel zu erzählen .   Und es sind auch schon Beschwerden gekommen, dass  auf ObeAbe noch nichts über die Pflumenschlucker zu lesen ist 😉