Herbst in Bonndorf

Es wird Herbst in Bonndorf. Bis auf den Mais sind die Felder abgeerntet und zum Teil schon umgepflügt.

Die letzten Tage hatten wir meistens tolles, warmes Wetter, gestern wurde es dann richtig kühl .  Während die Leute auf der Baar schon mal die Autoscheiben im Nebel kratzen mussten, hatten wir es hier oben  wunderschön, wie man auf dem Bild mit dem  Sonnenaufgang von  gestern sieht.

Ewattinger Dorffest 2012

Weil wir dieses Jahr erst später als sonst in Urlaub fahren, konnten wir zum ersten Mal ans Ewattinger Dorffest.  Erstmal war es wunderschön – Hut ab !!

Jeder Verein hatte einen Stand und hatte als Motto ein Land mit entsprechender Dekoration .  Die Vorspeise gab es für uns in Thailand beim Sportverein begleitet von den Thalheimer Straßenmusikanten – den temperamentvollen Musikern auf dem zweiten Bild.  Den Hauptgang gab es  im Griechischen Tempel der Freiwilligen Feuerwehr bei leckerem Gyros,  mit Fackeln ( Feuerwehrmänner mögen offenes Feuer 🙂 )   und begleitet von Miss Müllers Mucke. Der leckere Nachtisch,  Kaffee und Kuchen,  gab es in Österreich bei den Landfrauen – gerne hätten wir noch die anderen Sachen ausprobiert, aber mehr passte einfach nicht rein.

Rund ums Rathaus gab es 15 Länder und 6 Musikbühnen und ab  22:00 wurde die Jungen plötzlich wach und man konnte vor lauter Leute kaum noch umfallen –  das Wetter war auch richtig schön – alles in allem ein Superfest – klasse !

Sommer-Ferienanfang und Schloßfest 2012

Bei Münchingen - Blick Richtung Baar
Mir unbekannte Riesenpflanzen - bei Münchingen

In Bonndorf fangen die Schulferien meistens mit dem Schloßfest an.  Das war am letzten Wochenende auch so,  trotz Regen war es für uns  so schön wie seit langem nicht mehr – ich denke die wirtenden Vereine waren auch ganz zufrieden.  Die schönsten Bilder gibts bei unseren Lokalzeitungen:

Badische Zeitung – Schlossfest Bonndorf 2012

oder auch sehr schön beim Südkurier von Annette Friedrich :

Südkurier-Schlossfest Bonndorf 2012

Siebenschläfer verpeilt ?

Johanniskraut
Bonndorf und Wellendingen im Regen

Beim Sonntagsspaziergang im Regen ist mir dieses verregnete Johanniskraut aufgefallen –  mal kurz überlegen –  Johanniskraut … Johannisfeuer… Johannistag und Siebenschläfer !   Aus einem älteren Beitrag:

Heute am 24.Juni ist Johannistag . Der Tag des Heiligen Johannes des Täufers .

Von diesem Tag abgeleitet ist die Johannisbeere und das Johanniskraut und in unserer Gegend gibt es statt des Sonnenwendfeuers in der Nacht zum 24.Juni ein Johannisfeuer .

Für die Landwirte gibt dieser Tag nach der Überlieferung ein Hinweis auf das Wetter in den kommenden Wochen , das für die beginnende Erntesaison wichtig ist .

Letzte Woche war es tropisch heiß, sogar bei uns auf 900m Höhe  um die 30 Grad – eine Bullenhitze – auch am Johannistag !  ( und wir sind im EM Halbfinale gegen Italien mit 2:1 rausgeflogen .. schnüff..  )  Laut alter Bauernregel soll das Wetter vom Johannistag sieben Wochen anhalten.   Seit Samstagabend  regnet und gewittert es ohne Ende –  Siebenschläfer stimmt zumindest in diesem Jahr überhaupt nicht !!

Fast ein Sommertag ..

Wenn es erst mal Frühling wird in Bonndorf, kommt er gewaltig und innerhalb von wenigen Tagen blüht es überall.  Schön sind auch die Rapsfelder die ringsum in voller Blüte stehen und deren Duft süß und schwer in der Luft liegt.

Grosse Raubvögel ziehen ihre Kreise über Bonndorf,  ihr lautes Pfeifen ist unüberhörbar.   Abends um 19:00  waren es gerade noch 24° im Schatten.  Fast ein Sommertag in Bonndorf  – noch stehen die Eisheiligen aus, die am Wochenende kommen sollen.

Frühling in Bonndorf

Letzte Woche gab es neben der herrlichen Alpensicht einen warmen Föhnsturm, der die Natur bei uns endgültig aus ihrem Winterschlaf holte.

Das Wochenende war sommerlich warm mit  Temperaturen bis 25°  ! Auch heute am 1.Mai gab es immer noch um die 20° und Petrus meinte es gut mit den Mai-Wanderern, es blieb trocken.

Wenn man von der  Oberen Alp den Wellendinger Stich runter fährt,  sieht man rings um  Bonndorf den Löwenzahn auf den Wiesen blühen,  praktisch alle Bäume   stehen in voller Blüte – einfach nur schön!

Alpenblick und Aprilwetter

Bonndorf, alte Dillendorfer Strasse, Blick Richtung Süden

Schal,  Mütze,  Regenschirm und Sonnenbrille,  das ist die Ausrüstung, die man dieses Wochenende  zum Spazierengehen brauchte.

Es stürmt,  schneit, regnet,  die Sonne scheint und das abwechselnd im 10 Minuten Takt – gestern am Abend gab es auch mal kurz diesen herrlichen Alpenblick.

Ostersonntag – Aprilwetter

Schneesturm am Ostersonntag morgens..
.. und Sonnenschein am Ostersonntag nachmittags.

Ostersonntag gab es die Überraschung,  weiße Dächer,  es hat in der Nacht geschneit, Temperaturen unter 0° und kalter Wind.  Der Osterhase und seine Helfer haben beim Eierverstecken ziemlich gefroren.  Früh ein ordentlicher Schneesturm,  nachmittags ließ sich die Sonne ab und zu blicken, richtiges Aprilwetter !

Ostern 2012

Nach einer Schönwetterperiode hat es Mitte der Woche angefangen zu regnen.  Die Bauern sind froh,  es war viel zu trocken.  Jetzt ist es recht warm und bewölkt  – ab und zu lässt sich sogar die Sonne blicken – zum Wandern ideal.

Der Natur hat es gut getan,  die ersten Bäume fangen an zu blühen.  Alles wird grün – herrlich !

Sobald ich die Fotos der letzten Zeit wieder auf meinem Computer finde gibt es noch mehr Schönes zu sehen.

Frühlingsanfang

Wutachschlucht - Blick von der Dietfurtbrücke
Wutachschlucht - Huflattich ein erster Frühlingsbote
Wutachschlucht - Pestwurz ein weiterer Frühlingsbote
Blick von der Isaakshöhe über Bonndorf - heute Abend

Hier ein paar Bilder vom Frühlingsanfang in Bonndorf.  Die ersten Bilder sind vom Sonntagmorgen Spaziergang in der Wutachschlucht, die dort jetzt gut begehbar ist –   wenn man genau hinguckt kann man schon Huflattich und Pestwurz entdecken.

Das letzte Bild ist von heute Abend,  bei schönstem Frühlingswetter gab es einen herrlichen Sonnnenuntergang über Bonndorf.